"Setting Captives Free" die neue Homo-App

10.
Juni
2013
Mit dieser App wird jeder, der homosexuell ist, in 60 Tagen von seiner Unreinheit geheilt. So der Werbeslogan.

Mike Cleveland (Ohio, US) hat diese tolle App auf den Markt gebracht und wer hatte sie im Store gehabt? Natürlich Apple. Einfach mal ins Verkaufsprogramm aufnehmen und dann schauen wer's kauft, das ist die beste Strategie. Bestimmt war auch wieder der tolle abgebissene Apfel darauf zusehen. Ich kann nicht verstehen wie ein Mensch auf so eine Idee kommt.

Eine App um sich zu heilen. Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Ich für meinen Teil bin froh so zu sein wie ich bin. Weder ich noch irgendeiner der homosexuell ist, sei "krank". Wir sind, wie wir sind. Das sollten einige Menschen besser mal verstehen. Im Klartext wir können nicht geheilt werden, da wir ja gar nicht krank sind. Und die Zeit, die diese Menschen in solche Projekte investieren, sollten sie wohl lieber in wirkliche Hobbies stecken.

Und bei sowas werde ich echt wütend. Interessanterweise hat Apple die App schon nach kurzer Zeit wieder aus seinem Store herausgenommen. Aber das beste kommt noch: Diese kann außer Homosexuelle zu heilen, noch Drogen, Porno und Glücksspielsucht heilen. Da hat Herr Cleveland wirklich etwas geniales für die Menschheit erfunden. Vielleicht schafft er es auch noch mit einer App die Armut und Kriminalität zu heilen mit der neuen App drug-theft-gay-porn-seeks-cure.

Quelle und Weiterlesen: http://web.de/magazine/digitale-welt/internet/13729028-app-schwule-heilen.html

Nachtrag vom 15.06.2013 der Redaktion: Natürlich hat web.de reagiert und stellt den Artikel nicht mehr bereit. Auch hat Appel die App aus dem Store genommen. Also kein Grund zum Aufregen? Doch, denn gerade solche Handlungen zeigen auf, dass noch viel Aufgeklärt werden muss. Denn nur duch Aufklärung kann der Mensch verstehen. In diesem Sinne warten wir mal, bis der Nächste sich meldet.