Über den gemeinnützigen Verein MARGAYS e.V.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Menschen Hilfestellungen zu geben: Im Umgang mit der eigenen sexuellen Orientierung, bei der Entwicklung einer eigenen Identität, beim Bekennen (Coming-Out) zur eigenen Sexualität und bei den daraus resultierenden Problemen in der Gesellschaft. Dies erreichen wir unter anderem durch Aufklärung und Beratung.

Der Verein hat die Gremien „Beratung“, „Öffentlichkeitsarbeit“, „Kultur“ und „Jugendarbeit“. Um Gelegenheiten zu schaffen, in der sich Menschen aller sexuellen Orientierungen treffen und austauschen können, veranstalten wir regelmäßige Events und unterstützen auch externe Veranstaltungen. Die „Theke Kreuz & Queer“ und das Radioprogramm „MARGAYS on Air“ sind die zwei größten.

Der Verein entwickelt sich stetig weiter und immer mehr Projekte und Bereiche werden einbezogen. Um die Ziele zu erreichen, bauen wir auf unsere Vereinsmitglieder auf. Jedes Mitglied und jede Meinung ist wichtig. Mehrmals im Jahr sitzen die Mitglieder zusammen und besprechen neue Ideen und Vorschläge.

Wenn auch Du Dich ehrenamtlich einsetzen möchtest oder weitere Fragen hast, schreibe bitte an info@margays.de.

Finanzierung

Wir sind nicht gewerblich orientiert und alle Einnahmen fließen in die Projekte, abzüglich der geringen Verwaltungskosten. Die meisten Einnahmen werden durch die Mitgliedsbeiträge gestellt. Durch das Radioprogramm und durch die Theke werden keine Einnahmen generiert, dort greifen wir auf bestehende Strukturen zurück, ohne wirtschaftlich aktiv zu werden.

Pressetext für Gleichberechtigung

MARGAYS e.V. setzt sich seit vielen Jahren für die Förderung der Akzeptanz nicht-heterosexueller/nicht-heterophiler Beziehungen und die Aufklärung über anders Liebende ein.

Anders, als der Name des Vereins erwarten ließe, umfasst dessen Tätigkeit nicht nur schwule Männer, sondern auch Lesben, Bisexuelle, Transidente, Intersexuelle und alle anderen sexuellen Minderheiten, da sich der Vereinsname auf eine gefährdete Wildkatze (die Margay) bezieht und das "gay" nur eine passende Anspielung darstellen soll. MARGAYS e.V. bietet neben der Aufklärung und der Öffentlichkeitsarbeit eine regelmäßige Radiosendung und ein Beratungsangebot, ferner auch Veranstaltungen und jeden Montag im KFZ Marburg eine Treffmöglichkeit für Gleichgesinnte, die jedem offen steht.

Seine Tätigkeiten wird der Verein weiter ausbauen, z.B. wird die Verwirklichung einer Jugendgruppe seit längerem für Coming-out-Beratung und -Hilfe angestrebt. Die Ziele des Vereins sind klar die Gleichberechtigung sexueller Minderheiten und, Frauen und Männern in gleichgeschlechtlichen Beziehungen zu ermöglichen, ein sozial anerkanntes und akzeptiertes, selbstverwirklichtes Leben zu führen, und selbstverständlich auch beruflich beispielsweise als transidenter Arbeitnehmer oder transidente Arbeitnehmerin akzeptiert und nicht benachteiligt zu werden.

Dieser Bereich der Gleichberechtigung gehört aus Sicht des Vereins fest zum Prinzip der Gleichberechtigung, wird aber leider meistens nicht berücksichtigt.

Schaubild zur Organisation des Vereins

Mitgliedervollversammlung / Alle Mitglieder
Entscheidet über Mittelverwendung, entlastet den Kassenwart, -prüfer und Vorstand, entscheidet über grundlegende Sachverhalte, kann Mitglieder aufnehmen oder ausschließen und vieles mehr. Ist das Hauptorgan, tagt jährlich.
Jugendarbeit
Aufklärungsarbeit.
Beratung
Telefonisch, online und im Gespräch
Öffentl.-arbeit
Lila Wolke, Website, Flyer, Presse
Kultur
Theke, Radio und Events
Gremien (Erweiterter Vorstand)
Unterstützt den Vorstand, führt die Projekte durch. Trifft sich quartalsweise.
Vorstand
Führt die Geschäfte des Vereins. Alle drei Vorstandsmitglieder sind gleichberechtigt. Es bedarf immer zwei der Vorstandsmitglieder, um Entscheidungen zu treffen.
Kassenwart
Zieht die Mitgliedsbeiträge ein, verwaltet das Konto, ist für die Beschaffung verantwortlich.
Kassenprüfer
Prüft jährlich die Einnahmen und Ausgaben des Vereins und somit auch den Vorstand und Kassenwart.